Vor und nach dem Lektorat

Etwa so wie der folgende (zu reinen Demozwecken erstellte) Text lesen sich mancheTexte beim Stand
der Manuskriptabgabe.

 

Ernährung von der Steinzeit bis zur Gegenwart

Genetisch unterscheidet sich der Mensch der Gegenwart nur in sehr geringem Mass von den Menschen der Steinzeit, d.h. die Prozesse in unserem Stoffwechsel sind immer noch an die  Ernährungs- und Lebensbedingungen wie sie in der Steinzeit vorherrschten angepasst. Die Ernährung der Steinzeitmenschen war jedoch eine ganz andere, als die heute. Die Jäger der Steinzeit ernährten sich hauptsächlich von Wild, also von Eiweiß und Fett. Allerdings waren die damals erlegten Tiere frei lebend und hatten nur einen geringen Fettanteil.

Nach der Erfindung der systematischen Landwirtschaft veränderte sich das Angebot an Nahrungsmitteln wesentlich. Kohlenhydratreiche Lebensmittel, die heute einen grossen Anteil der verfügbaren Nahrung darstellen, sorgen ebenso für eine deutlich erhöhte Kalorienzufuhr wie fetthaltige Haustier - und Milchprodukte.

Welche Folgen das hat, ist uns bekannt. Übergewicht nimmt in unserer Gesellschaft zu, Erkrankungen, die durch falsche Ernährung verursacht sind, betragen inzwischen ein Drittel der Kosten unseres Gesundheitswesens.

Und hier sehen Sie den Text, den ich nach stilistischen und orthografischen Kriterien
bearbeitet habe.

 

Von der Steinzeitkost zur Zivilisationskrankheit

Genetisch unterscheidet sich der heutige Mensch nur in sehr geringem Maß von den Menschen der Steinzeit. Das heißt, unser Stoffwechsel ist nach wie vor an die damaligen Ernährungs- und Lebensbedingungen angepasst. Dabei ernährten sich die Steinzeitmenschen ganz anders als wir heute. Als Jäger lebten sie hauptsächlich von Wild, also von Eiweiß und Fett. Allerdings besaß das Fleisch der frei lebenden Tiere, die sie erlegten, nur einen geringen Fettanteil.

Durch die Einführung der systematischen Landwirtschaft hat sich das Nahrungsmittelangebot wesentlich verändert. Kohlenhydratreiche Lebensmittel machen heute einen Großteil der verfügbaren Nahrung aus. Daneben sorgen auch Fleisch- und Milchprodukte mit hohem Fettanteil für eine deutlich erhöhte Kalorienzufuhr.

Welche Folgen das hat, wissen wir. Immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft leiden an Übergewicht. Ernährungsbedingte Krankheiten verursachen inzwischen ein Drittel der Kosten unseres Gesundheitswesens.